Raab-Klamm

Die Raab-Klamm bietet ein abwechslungsreiches Naturerlebnis mit einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Entlang des Wasser-Wanderweges durch die Klamm erleben Sie ein einzigartiges Naturschutzgebiet mit unterschiedlichen Landschaften.

Raab-Klamm: Die längste durchgehende Klamm Österreichs

Das Natur- und Erholungsgebiet Raab-Klamm ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer, Radfahrer, Jogger und Familien. Die Raab-Klamm eignet sich auch hervorragend für einen Tagesausflug von Graz.

Letzte Aktualisierung am 27.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie erreiche ich die Raab-Klamm?

Die Raab-Klamm liegt in der Oststeiermark, nicht weit von der Bezirkshauptstadt Weiz. Von Graz ist sie in ungefähr 40 Autominuten erreichbar. Ausreichend Parkplätze sind im Ortszentrum und beim Klamm-Einstieg vorhanden. Die Hauptroute startet beim ehemaligen Gasthof Jägerwirt in Mortantsch.

Wandern in der Raab-Klamm

Die Raab-Klamm lädt ein zu Wanderungen für die ganze Familie auf gesicherten und markierten Wegen. Während der obere Teil der großen Raab-Klamm eine anspruchsvolle Wanderung bietet, kann man im unteren Teil einen wildromantischen Spaziergang erleben. Trittsicherheit und gutes Schuhwerk sind erforderlich. Die Strecke führt über Stege, Holzleitern und felsige Abschnitte.

Die meiste Zeit des Weges wandert man direkt an der wildromantischen Raab entlang. Der Weg verläuft mal auf der einen Flußseite und mal auf der anderen. Zum Teil hat sich die Raab tief in die Schlucht eingeschnitten.

Die Kies- und Sandbänke bei Mortantsch sind an Sommertagen beliebt für ein Picknick und für eine Abkühlung im klaren, erfrischenden Wasser der Raab. Ein Ausflug in die Raab-Klamm ist aber auch zu anderen Jahreszeiten ein besonderes Naturerlebnis.

Die Hauptwanderroute ist etwa 10 Kilometer lang. Sie führt von Mortantsch nach Arzberg vorbei an Auenlandschaften, schroffen Felsen und kristallklarem Wasser.

Es gibt verschiedene Einstiegsstellen in die Raab-Klamm. Sie sind gut ausgeschildert. Das Wandern ist nur auf markierten Wegen erlaubt. Das Mitführen von Hunden ist erlaubt, sie müssen aber an der Leine gehalten werden.

Geführte Wanderungen

Für Familien, Vereine, Schulgruppen und Naturliebhaber werden in der Klamm geführte Wanderungen angeboten. Sie dauern in der Regel 2-4 Stunden. Eine Voranmeldung ist notwendig. Bei den Führungen kann man die Artenvielfalt der Flora und Fauna in der Klamm hautnah erleben.

Natura 2000 Schutzgebiet Raab-Klamm

Die Klamm bietet einen Lebensraum für Graureiher, Eisvögel und Schwarzstörche. Auch Feuersalamander und viele Käfer- und Schmetterlingsarten finden in der ursprünglichen Naturlandschaft der Raab-Klamm eine Heimat. Mit etwas Glück kann man diese Tiere auf der Wanderung durch die Raab-Klamm beobachten. Auch Fuchs, Dachs und Mufflon finden einen Lebensraum in der Klamm.

In geschützten Höhlen finden Fledermäuse und einige bedrohte Vogelarten Unterschlupf.

Die Raab-Klamm bietet sowohl kühle, als auch warme Lebensräume. Dadurch kann man eine vielfältige Vegetation erleben. An den steilen Felshängen wachsen überwiegend Buchen und Kiefern. In den flachen Kalkhängen findet man Erika Föhrenwälder vor.

Seit 1970 ist sie Naturschutzgebiet. Aufgrund ihrer hohen Schutzwürdigkeit ist die Raab-Klamm außerdem seit 1996 Teil des Natura 2000 Eu-Netzwerks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert