Startseite » Klanglicht 2023 – 25. bis 27 Oktober – Fotos, Video, Infos, Tickets, Programm

Klanglicht 2023 – 25. bis 27 Oktober – Fotos, Video, Infos, Tickets, Programm

Kunst findet wieder Stadt! KLANGLICHT, das Kunstfestival der Bühnen Graz, kehrt in den Herbstferien 2023 in den öffentlichen Raum zurück. Ende Oktober geht vielerorts in Graz das Licht aus, um Raum für ein Festival zu schaffen, das ebendiesen auf besondere Weise erleuchten wird: Klanglicht hat als kleines Events am Kaiser-Josef-Platz begonnen, später die gesamte Innenstadt bespielt, bevor es das Schloss Eggenberg, den Schloßberg und nach Reininghaus in Licht und Klänge tauchte.

Das Programm 2023

Im Jahr 2023 kehrt das KLANGLICHT Festival von 25. bis 27. Oktober zurück in die Innenstadt. Dabei sind 11 der insgesamt 15 gezeigten Installationen frei zugänglich, für vier Locations ist ein Besuch nur mit einem Ticket möglich.

Frei Zugängig

  • Symphonie der Begegnungen im Graz Museum Schlossberg
    Eine partizipative Musikinstallation von Komponist Rupert Huber, bei der Bewegungen der Besucher Klänge erzeugen und miteinander interagieren.
  • constellations an der Festungsmauer unterhalb des Graz Museum Schlossberg
    Detlef Hartung und Georg Trenz realisierten eine Arbeit, die Graz als einen sichtbaren Punkt verortet und eine Verbindung zwischen Himmel und Erde schafft.
  • Patterns of Time am Uhrturm
    Onionlab zeigt eine Projektion, die zeigt, wie Künstler die Welt interpretiert und beeinflusst haben.
  • Shadow whispers am Schlossbergaufgang
    Eine Kunstintervention, bei der Tierstimmen zu hören sind und zum Nachdenken über das Verhältnis von Mensch und Natur anregt. Von der Künstlerin Martina Tritthart geschaffen.
  • The ice is melting at the Pøules im Volkskundemuseum am Paulustor
    Eine Installation, die das Schmelzen des Eises thematisiert und Tonaufnahmen aus dem Dachsteingletschermassiv verwendet. Vom Künstlerkollektiv Båll & Brand realisiert.
  • Portal im Schauspielhaus Graz
    Eine Installation von Alfredo Barsuglia, die den Besuchern einen physischen und gedanklichen Wechsel ermöglicht.
  • EvanescentGrazer Burg
    Eine Licht- und Klangarchitektur, die den Besuchern eine immersive Erfahrung bietet, entwickelt von Atelier Sisou.
  • Arkestra of Light vague II in der Orangerie im Burggarten
    Eine visuelle Collage, die immergrüne Klima-Metamorphosen darstellt, vom Künstlerkollektiv OchoReSotto entwickelt.
  • Solar Dust in der Stadtpfarrkirche
    Das Quiet Ensemble zeigt eine Installation mit leuchtenden Sternen, die im Raum schweben und pulsieren.
  • Strom in der Landhausgasse
    FH Joanneum zeigt eine ortsspezifische Installation von Designstudierenden zum Thema “Strom”.

Mit Festivalpass zugängig

  • Der blaue Planet in den Kasematten
    Eine Installation, die den Planeten in seiner vollen Pracht zeigt, kombiniert mit realen Daten und Bildern der Erde. Von Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt geschaffen.
  • BROCKEN 5.6 am Karmeliterplatz
    Eine interaktive Installation von Yasuhiro Chida, bei der Lichtstrahlen den Besuchern zu folgen scheinen.
  • Tactile Memories im Schlossbergstollen
  • Eine Installation mit neon-leuchtenden Objekten, die Licht in die Dunkelheit streuen. Von der Künstlerin Raphaela Riepl geschaffen.
  • exposure_03 im Dom im Berg
    Eine interaktive Installation von David Reumüller mit einer eigens geschaffenen Soundscape und 3D Animation.

Ticketpreise

  • Erwachsene: Euro 15,-
  • Jugendliche bis 18: Euro 7,50

Fragen und Antworten zu KLANGLICHT 2023

Was passiert eigentlich, wenn es regnet?
KLANGLICHT findet bei jedem Wetter statt.

Wie komme ich zu KLANGLICHT?
Für die Anreise empfehlen wir die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad. Mit dem Auto sind nur wenige öffentliche Parkplätze in Graz verfügbar.

Rückblick

Von Beginn an begleitet graz.net und #wirliebengraz das Klanglicht-Festival in Graz und berichtet mit Fotos, Videos und Ankündigungen. Wir haben hier einen Auszug unserer Fotos und Videos der vergangenen Jahre zusammengefasst. Klicken Sie einfach auf das entsprechende Jahr, um die Inhalte zu sehen.

Klanglicht 2022

27. bis 29. Oktober 2022 | Schloss Eggenberg und Park

1 Festival – 2 Standorte: In den Herbstferien 2022 kehrte KLANGLICHT in den öffentlichen Raum zurück und bespielte erstmals zwei Standorte. Auf den Spuren von Zeit und Raum stellte KLANGLICHT eine deutlich sichtbare Verbindung zwischen historischem und zukünftigem Graz her: Licht- und Klangkompositionen ermöglichten einerseits neue Perspektiven auf den Schlossberg im Herzen von Graz, gleichzeitig gab KLANGLICHT den Reininghausgründen, eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas, ein Gesicht. Wegen der Energiekrise wurde das Festival um einen Tag verkürzt.

Unsere Bilder vom Schloßberg und von den Reininghausgründen bei KLANGLICHT 2022