Startseite » Ausflugstipps – Ausflüge in die Umgebung » Zotter Schokoladen Manufaktur

Zotter Schokoladen Manufaktur

Hautnah erleben, wie Schokolade hergestellt wird, unzählige, ausgefallene Variationen verkosten und ein Besuch im einzigartigen essbaren Tiergarten – die Zotter Erlebniswelt in Riegersburg ist ein wahres Highlight für Jung und Alt.

Letzte Aktualisierung am 28.03.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Naschen, ganz ohne schlechtes Gewissen

Die Zotter Schokoladen Manufaktur legt großen Wert auf fairen Handel, Bioproduktion und Nachhaltigkeit. Konservierungsmittel und künstliche Aromen werden Sie hier nicht antreffen. Außerdem werden die Bio-Kakaobohnen direkt bei Kleinbauern gekauft, die einen fairen Preis, weit über dem weltweiten Marktwert, bezahlt bekommen.

Schoko-Laden-Theater

Zotter Schokoladen Theater

Das Schoko-Laden-Theater ist das Herzstück der Zotter Erlebniswelt. Während dieser Tour hat man die Möglichkeit, begleitet von einem Audio Guide, den Prozess von der Kakaobohne bis hin zur Schokolade live mitzuerleben. Auf dieser spannenden Wissensreise quer durch die Manufaktur warten über 30 Verkostungsstationen, an denen man Schokolade in allen Variationen und in allen erdenklichen Formen naschen kann.

Wie erreiche ich die Zotter Erlebniswelt?

  • Von Graz aus ist man mit dem Auto in knapp einer dreiviertel Stunde vor Ort. Über die A2 Richtung Wien, welche man bei Gleisdorf Süd verlässt, weiter auf die B68 und B66 Richtung Riegersburg.
  • Mit dem Öffentlichen Verkehr benötigt man eine Stunde länger und kann mit der S-Bahn von Graz Hauptbahnhof bis Feldbach und weiter mit der Buslinie 406 die Schokoladen Manufaktur erreichen. Die Bushaltestelle ist unweit des Einganges und heißt auch “Altenmarkt Zotter”.
  • Adresse: Zotter Schokolade, Bergl 56, 8333 Riegersburg

Die Reise der Kakaobohne zur Schokolade

Im KakaoKino erfährt man anhand eines Kurzfilms, wie die Kakaobauern in Lateinamerika den Kakao für die Zotter-Schokolade anpflanzen und ernten.
Anschließend hat man die Möglichkeit, im Bean-to-Bar-Werk hautnah zu erleben, wie die Kakaobohnen verarbeitet werden. Jeder Produktionsschritt, von der Röstung bis hin zum Conchieren, kann beobachtet werden. Die Zwischenprodukte, die während der Schokoladenerzeugung entstehen, darf man währenddessen verkosten.

Von Schokobrunnen bis hin zu Running Chocolate

Nachdem man erfahren hat, wie sich eine Kakaobohne in leckere Schokolade verwandelt, sollte man die vielen verschiedenen Variationen näher kennenlernen. Das ist in der Schokoladenmanufaktur ganz einfach – von Station zu Station wandern und naschen so viel man will.

  • An den Schokobrunnen kann man frische, heiße Schokolade in verschiedenen Sorten genießen. Hier gibt es auch vegane Varianten!
  • Eine frisch zubereitete Trinkschokolade gibt es an der Trinkschoko & Xocitto Bar. Einfach die Wunschsorte schnappen und an der Bar mit Milch oder Wasser anmischen lassen.
  • Am Ende aller Stationen erwartet einen das wohl größte Highlight des Rundgangs – Running Chocolate. Kleine Kostproben verschiedenster Schokoladensorten wandern hier am Fließband vorbei, ganz nach dem Motto „All you can eat“. Für die Mutigen gibt es hier auch Schokoladensorten der besonderen Art, neben Käse und Weihrauch gibt es noch viele andere spannende Varianten.

Essbarer Tiergarten

Nachdem man sich im Schoko-Laden-Theater durch gefuttert hat, kann man sich im Tiergarten entspannen oder abenteuerlich austoben.

Hier kann man die große Bio-Landwirtschaft der Zotter Manufaktur erkunden. Vom Beobachten alter, heimischer Tierrassen, betrachten außergewöhnlicher Skulpturen, bis hin zu zahlreichen Aktivitäten für Kinder gibt es hier alles, um einen einzigartigen Tag zu erleben, der in Erinnerung bleibt.

Zwischen den zahlreichen Kunstwerken, den Tierställen und den vielfältigen Pflanzenarten verstecken sich viele interaktive Rätsel und lehrreiche Stationen, wie zum Beispiel sprechende Vogelhäuschen und Wortspiele.

Streichelzoo, Riesenrutsche und Kletterpark – ein Paradies für Kinder

Neben Zwergkängurus, Lamas und Straußen, sind hier auch handzahme Tiere zu Hause. Im Streichelzoo dürfen unter anderem Ponys, Kaninchen und Minipigs aus unmittelbarer Nähe beobachtet und gestreichelt werden.

Am Kletterspielplatz und der riesigen Hangrutsche können sich kleine Abenteurer so richtig austoben.

Öko-Essbar – regional, saisonal & frisch

In der Essbar kann man Bio-Speisen inmitten der Natur genießen. Die verwendeten Lebensmittel stammen größtenteils aus der eigenen Zotter Landwirtschaft, die man während des Essens bestaunen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert