Startseite » Lokalguide – Der Lokalführer für Graz » Bergrestaurant Fürstenstand

Bergrestaurant Fürstenstand

Das neu renovierte Restaurant am Plabutsch hat im Mai 2024 neu eröffnet. Dem ehemaligen, rustikalen Bergheurigen ist ein modernes Restaurant gewichen. Die seit vielen Jahren gesperrte Aussichtswarte wurde im Zuge Neuausrichtung saniert, aufgestockt und ist nun wieder zugängig.

Details zum Lokal

Adresse

Fürstenstandweg 100
8052 Graz

Öffnungszeiten

Mi – So: 11:00 – 22:00 Uhr
 

Das Lokal

Das Lokal ist komplett erneuert, der Innenraum ist hell, modern und sehr puristisch eingerichtet. Holzmöbel, Steinboden und eine Fensterfront prägen den geschwungenen Innenraum – Deko oder Pflanzen sind keine vorhanden, der Innenraum wirkt etwas kühl. Auf der Terrasse stehen den Gästen ebenfalls Holztischen und -bänke zur Verfügung. Sowohl auf dem Restaurant als auch von der Terrasse hat man einen traumhaften Ausblick auf die Stadt Graz. Das Lokal bietet zusätzlich einen Veranstaltungssaal.

Neue Infrastruktur

Im Zuge der Renovierung wurde der Aussichtsturm am Fürstenstand saniert und ist nun wieder Öffentlich zugängig. Er wurde um einen Stock erhöht und überdacht. Der Außenbereich bietet Besucher:innen mehrere Sitzgarnituren und Liegedecks zum Rasten auch außerhalb der Geschäftszeiten. Am Fürstenstand gibt es jetzt auch öffentliche WC-Anlagen, ein Trinkbrunnen, ein Fernrohr und vier gratis Ladestationen für E-Bikes.

Das Angebot

Die beiden Pächter Sebastian Tropper und Florian Vorraber servieren auf 754 Metern Seehöhe bodenständige Gerichte. Man setzt auf frische, steirische Küche, hausgemachte Kuchen und schmackhafte Eisbecher. Auf der Karte stehen etwa Käferbohnen mit Kernöl und Brot oder ein Backhendlsalat um je 16,- Euro, Boeuf Stroganoff mit Erdäpfelstamp um 21,- Euro oder Käsespätzle um 14,50.

Wie komme ich zum Bergrestaurant Fürstenstand

  • Wanderer haben es gut, denn der Plabtusch eignet sich wunderbar für eine kleine Wanderung. In den letzten Jahren sind leider einige Einstiege und Routen geschlossen oder gesperrt worden. Über den Fürstenstandweg oder den Carolinenweg (Gösting), die Bergstraße (Eggenberg) oder den Gaisbergweg (Wetzelsdorf) gelangt man aber in etwas einer Stunde auf den 754 Meter hohen Plabusch.
  • Mit dem Fahrrad oder E-Bike nimmt man am besten die Straße, mit dem Mountainbike stehen am Plabutsch verschiedene Routen zur Verfügung.
  • Die Stadt Graz wird in Zukunft ein sogenanntes Mikro-ÖV-System auf den Plabutsch anbieten. Zu den Betriebszeiten gelangt man per Anrufsammeltaxi von der Endhaltestelle der Linie 7 (Wetzelsdorf) zum Fürstenstand und wieder retour.
  • Die Straße führt aus der zweiten Kurve der Steinbergstraße rechts über „Herrgott auf der Wies“ zum Fürstenstand. Hier sind aber fahrerisches Können und gute Nerven von Vorteil, denn die Straße ist eng, voller Schlaglöcher und in schlechtem Zustand. Auch das Rückwertsfahren sollte geübt sein, denn bei Gegenverkehr kann es vorkommen, dass man mehrere Meter zurücksetzten muss, um eine Nische zu erreichen. Oben angekommen stehen genügend Parkplätze zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert