Erdäpfel-Spinat Auflauf

Einfach köstlich, vegetarisch und leicht, mit einer Käse-Kruste oben drüber. Mein Rezept für einen einfachen Erdäpfel-Spinat-Auflauf ist jahrelang bewährt und hat schon in Großküchen tausende satt und glücklich gemacht.

Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rezept: Erdäpfel-Spinat-Auflauf mit Käse gratiniert

Joachim Bacher
Ein Rezept für einen Auflauf mit Erdäpfel und jungem Spinat. Das Rezept ist sehr wandlungsfähig - je nach Saison und Gusto kann man den Spinat auch weglassen oder, ersetzten.
6 Bewertungen
Vorbereitung 45 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Hauptspeise, Vegetarisch
Küche Österreich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 750 g Erdäpfel (mehlig)
  • 250 g Spinat frisch (Alternativ: TK Blattspinat)
  • 125 g Sauerrahm
  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Emmentaler gerieben
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer schwarz gemahlen, Muskatnuss
  • Öl für die Pfanne und die Auflaufform

Zubereitung
 

  • Die Erdäpfel müssen vorgekocht werden.
  • Den Zwiebel schälen, in keine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl glasig andünsten.
  • Den Spinat gut waschen und abtropfen.
  • Mit einem Messer sehr grob hacken und mit dem Zwiebel kurz mit rösten.
  • Sobald der Spinat zusammenfällt wird er noch mit dem zerdrückten Knoblauch, etwas Salz und Pfeffer gewürzt. Die Mischung kann nun in eine große Schüssel gefüllt werden.
  • Sobald die Erdäpfel gar sind werden diese geschält, dünn-blättrig geschnitten und zur Spinat-Zwiebel Mischung gegeben.
  • Den Sauerrahm und die Eier dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Die Auflaufmasse gut durchmischen.
    Tipp: Die Masse soll leicht versalzen schmecken. Die Erdäpfel nehmen beim backen einiges an Geschmack auf. Würde die Masse roh perfekt gewürzt schmecken, wäre sie nach dem Backen lind.
  • Eine Auflaufform mit etwas Öl ausschmieren. Die Auflaufmasse in die Form füllen und mit reichlich geriebenem Käse bestreuen.
  • Den Auflauf bei 160°C Umluft (oder 180°C Ober-/Unterhitze) für zirka 25 bis 30 Minuten backen. Die Käsekruste sollte leicht gebräunt sein und am Rand dampft der Auflauf. Dann ist der Auflauf gar.
  • Tipp: Vor dem Anrichten sollte der Auflauf zirka 10 bis 15 Minuten rasten. Das ergibt zwei Vorteile: Der Auflauf ist nicht mehr so heiß, dass man sich den Mund verbrennt. Außerdem lässt er sich viel besser schneiden und portionieren.

Tipps vom Küchenchef

Natürlich kann man, wie in der Einleitung angekündigt, diesen Auflauf auch abwandeln. Hier ein paar Tipps, wie man aus einem Rezept viele verschiedene, saisonale Gerichte zaubern kann:
  • Statt dem Spinat kann man anderes grünes, saisonales Gemüse nehmen:
    • Lauch mit Knoblauch
    • In Frühjahr ist der Auflauf auch mit Bärlauch köstlich
    • Mit verschiedenen Kräutern der Saison
    • Auch Mangold eignet sich hervorragend für dieses Rezept
  • Für Fleischtiger: Der Auflauf kann mit Speck verfeinert werden. Zum Lauch würde auch ein fein geschnittenes Geselchtes gut passen.
  • Statt des Emmentalers kann natürlich auch ein kräftiger Bergkäse aber auch ein milder Gouda oder ein cremiger Mozzarella zum gratinieren verwendet werden.
  • Mit Schafkäse und Oliven wird der Auflauf zu einer mediterranen Köstlichkeit.
  • Spielen Sie auch mit Gewürzen: Statt der Muskatnuss kann auch Kümmel, Majoran oder auch mal Kreuzkümmel oder Koriander verwendet werden.

Nährwerte

Portion: 100gKalorien: 173.1kcalKohlenhydrate: 5.9gEiweiß: 4.1gFett: 14.6g
Schlagworte zu diesem Rezept: Auflauf, Erdäpfel, Gratin, Spinat
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept