Rotkrautsuppe

Eine ideale Vorspeise in der kalten Jahreszeit, perfekt zu Anlässen wie dem Martinsfest, Erntedank oder Weihnachten. Die Suppe besticht durch die geniale Farbe und schmeckt einfach nur festlich, mit einem Hauch Weihnachten. Und das beste: sie ist sehr einfach und schnell gekocht. Wir zeigen Dir, wie’s geht.

Rezept: Festliche Rotkrautsuppe mit Schlagobershaube

Lea Himmel
Die intensive Farbe, der herrliche Kontrast zwischen violett und weiß, der feierliche Gerucht und der wundervolle Geschmack machen diese Suppe zu einem festlichen Gedicht.
3 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Suppe
Küche Österreich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Für die Suppe

  • 1 Stk. Zwiebel
  • Öl (zum Anschwitzen)
  • 500 g Rotkraut
  • 1 l Gemüsesuppe
  • Saft von 2 Orangen
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Nelkenpulver
  • Salz (Pfeffer)

Garnitur

  • 100 g Schlagobers
  • Petersilie

Zubereitung
 

  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem ausreichen großen Topf mit etwas Öl anschwitzen. Das Rotkraut dazugeben und kurz mitrösten lassen.
  • Mit dem Saft aus 2 Orangen ablöschen und mit der Gemüsesuppe aufgießen.
    Tipp: Für die Erwachsenenversion kann man auch ein ¼ Liter Rotwein zugeben. Dafür die Gemüsesuppe um diese Menge reduzieren.
  • Die Gewürze zugeben und die Suppe zugedeckt für etwa eine halbe Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen. Das Rotkraut sollte sehr weich sein.
  • Die Suppe nun mit einem Standmixer sehr fein pürieren. Für eine noch feinere, glattere Suppe danach noch durch ein feines Sieb passieren.
    Angebot
    Kräftiger Standmixer mit großem Glasbehälter (1400 Watt)
    Ein kräftiger Mixer mit Glasbehälter sorgt für eine besonders glatte Textur bei dieser Suppe, ist aber auch für Smoothies und viele andere Rezepte sehr praktisch.

    Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Die Rotkrautsuppe noch einmal aufkochen lassen, kosten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Obers cremig aufschlagen. Die Suppe im Teller oder in der anrichten. Mit einer Obershaube und Petersile für den grünen Kontrast garnieren.

Tipps vom Küchenchef

  • Einlage: Gebratene Garnelen, Garnelenspießchen aber auch Hühnerfleisch und sogar Wild eignet sich wundervoll als Einlage zu dieser Suppe. 
  • Beilage: Jede Art von Nüssen, Nussstangerl und Schwarzbrot, Nussbrot oder dunklem Körndlbrot kann man zur Suppe reichen.
 

Nährwerte

Portion: 250gKalorien: 87.8kcalKohlenhydrate: 4.7gEiweiß: 1.6gFett: 6.5g
Schlagworte zu diesem Rezept: Cremesuppe, Gebundene Suppe, Rotkraut, Suppe, Weihnachten
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept