Spätzle

Egal ob als Beilage zum Gulasch oder Rindsbraten, oder als Hauptgericht als Käsespätzle oder Eiernockerl – ja sogar als Nachspeise mit Äpfel und Zimt als Apfelnockerl. Spätzle sind schnell gemacht, schmackhaft und gar nicht kompliziert. Mit unserem Rezept und den besten Tipps.

Letzte Aktualisierung am 13.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rezept für hausgemachte Spätzle

Joachim Bacher
Spätzle sind schmackhaft und ganz einfach herzustellen. Mit unserem Rezept gelingen sie sicher.
18 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Beilage
Küche Österreich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Mehl (universal (oder halb glatt, halb griffig))
  • 5 Stk. Eier
  • 300 ml Milch
  • Salz, evtl. Muskat

Zubereitung
 

  • Einen großen Topf mit reichlich Wasser aufstellen und zum Kochen bringen. Das Wasser gut salzen.
    Die Spätzlehobel und ein großes Sieb herrichten.
  • Die Milch, die Eier mit dem Salz und evtl. geriebene Muskatnuss in einer Schüssel gut vermischen.
  • Erst wenn das Wasser kocht wird das Mehl schnell in die Flüssigkeit eingerührt. Das kann mit einem Kochlöffel, einem Gummipeter aber auch mit der Hand passieren.
    Die Spätzlemasse wird nur so lange gerührt, bis das Mehl mit der Flüssigkeit vermischt ist. Jetzt nicht mehr weiter kneten - der Teig soll mürbe bleiben und nicht verkleistern.
  • Mit der Spätzlehobel sofort Spätzle ins kochende Wasser hobeln. Das kann mit einer Teigkarte aber praktischer und einfacher auch mit der Hand gemacht werden.
  • Zwischendurch immer wieder umrühren, damit die Spätzle nicht zusammenkleben.
  • Die Spätzle einmal aufkochen lassen und abseihen. Nun entweder direkt anrichten, weiterverarbeiten oder mit kaltem Wasser Abschrecken, um sie zu einem späteren Zeitpunkt fertigzustellen.
    Tipp: Passen nicht alle Spätzle auf einmal in den Topf oder möchte man eine größere Menge Spätzle herstellen, so macht man die Spätzle in Etappen und fischt die fertigen Spätzle mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser.

Tipps vom Küchenchef

Das Abwaschen der Gerätschaften nach der Zubereitung von Spätzle geht deutlich einfacher, wenn die Spätzlehobel, die Schüssel und der Gummipeter in kaltem Wasser angeweicht werden. Kein warmes oder heißes Wasser verwenden, der restliche Teig würde stocken und das Abwaschen massiv erschweren!

Nährwerte

Serving: 100gKalorien: 246.5kcalKohlenhydrate: 42.2gEiweiß: 9gFett: 4.2g
Schlagworte zu diesem Rezept: Knöpfle, Nockerl, Spätzle
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept