Szegediner Krautfleisch

Szegediner Krautfleisch oder auch unter Szegediner Gulasch bekannt ist ein pikantes Gericht, welches aber zum Unterschied zum “echten” Gulasch mit Schweinefleisch zubereitet wird. Unser Rezept reicht für etwa 4 Personen.

Letzte Aktualisierung am 13.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Szegediner Krautfleisch Rezept - Szegediner Gulasch

Joachim Bacher
Schweinefleisch, Paprika und Sauerkraut - eine deftig, würzige Speise aus dem Gulaschtopf. Ideal für Herbst und Winter.
29 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 35 Minuten
Gericht Hauptspeise, Schweinefleisch
Küche Österreich, Steiermark, Ungarn
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 600 g Schweinefleisch (Schopf oder Schulter)
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 500 g Sauerkraut (roh)
  • ½ l Gemüsesuppe (oder Wasser)
  • 1 EL Öl
  • 25 g Paprika (edelsüß)
  • 3 Stk. Knoblauchzehen
  • 1 TL Kümmel (ganz)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Lorbeerblatt

Zum Binden

  • 1 EL Mehl glatt
  • 100 g Sauerrahm

Zum Garnieren

  • 100 g Sauerrahm

Zubereitung
 

  • Zwiebeln schälen und in kleine Würfeln schneiden.
  • In einem Top mit dem Öl hellbraun anrösten. Knoblauch und Kümmel hacken und, wenn der Zwiebel schön gebräunt ist, kurz mit rösten.
  • Kümmel und Knoblauch hacken und kürz mit rösten.
  • Den Topf von der Hitze nehmen, das Paprikapulver hinzugeben und kurz mit rösten.
  • Mit der Suppe oder Wasser aufgießen. Aufkochen lassen.
  • Bis der Ansatz kocht wird das Fleisch in grobe Würfel (etwa 2 Zentimeter groß) geschnitten.
  • Sobald der Saft kocht kommt das Fleisch hinzu, es wird gesalzen und zugedeckt. Bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten dünsten lassen.
  • Das Sauerkraut kosten. Je nach Säuregehalt ausdrücken oder kurz unter kaltem Wasser abspülen.
  • Zum Fleisch in den Topf geben und etwa weitere 30 Minuten köcheln lassen. Immer wieder umrühren.
  • Kurz vor dem Ende der Kochzeit wird etwa die Hälfte des Sauerrahms mit Mehl verquirlt, so dass alle Klümpchen verschwunden sind.
  • Damit bindet man das Szegediner Krautfleisch. Jetzt noch zirka 10 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen.
  • Entweder Anrichten oder kaltstellen – Szegediner Krautfleisch lässt sich hervorragend vorbereiten und Aufwärmen.

Nährwerte

Serving: 100gKalorien: 131kcalKohlenhydrate: 1gEiweiß: 9,3gFett: 9,7g
Schlagworte zu diesem Rezept: Gulasch, Sauerkraut, Schweinefleisch
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Beilagen

Der perfekte Begleiter zu Szegediner Krautfleisch sind Salzerdäpfel, gerne auch als Kümmel-Erdäpfel gekocht. Jede Art von Gebäck wie etwa eine frische Semmel oder ein Stück Bauernbrot eignen sich aber auch wunderbar als Begleiter. Zum Trinken passt zu dieser deftigen Speise ein kühles Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept




Ein Kommentar

  1. 5 Sterne
    Super ein Essen meiner Heimat mach ich heute bon schon 49 Jahre in Deutschland