Bärlauchsuppe

Eines der ersten Frühlingsgemüse wächst in den Auen und Wäldern, auch rund um Graz. Beim Sammeln ist allerdings Vorsicht geboten:  Verschiedene Giftpflanzen wie das Maiglöckchen oder die Herbstzeitlose haben ähnliche Blätter. Auch der Tipp, die Blätter zwischen den Finger zu reiben um den Knoblauchduft der Blätter zu riechen ist oft wenig hilfreich, da die Finger beim Sammeln selbst schon stark nach Bärlauch durfte. Wenn sie sich nicht sicher sind, gehen sie mit einem erfahrenen Kräutersammler oder kaufen den frischen Bärlauch am Bauernmarkt – gerade zur Saison kann man österreichischen Bärlauch auch in den verschiedenen Lebensmittelgeschäften finden.

Bärlauchcremesuppe Rezept

Joachim Bacher
Die auch wilde Knoblauchsuppe genannte Köstlichkeit ist eine der ersten frischen Gemüsesuppen in der Saison. Mit wenigen Zutaten schnell zubereitet und herrlich nach Bärlauch duftend. Mit unseren Tipps bleiben auch alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente erhalten.
7 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Saisonales, Suppe
Küche Steiermark
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 100 g Bärlauch
  • 150 g Erdäpfel (mehlig)
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 200 ml Schlagobers
  • 800 ml Gemüsesuppe (oder Wasser mit selbstgemachter Suppenwürze)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss gerieben
  • 1 Spritzer Apfelessig
  • Öl (für den Topf)

Zubereitung
 

  • Den Zwiebel schälen und in grobe Würfel oder Scheiben schneiden. Einen ausreichend großen Topf mit etwas Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen.
  • Mit der Gemüsesuppe aufgießen. Die mehligen Erdäpfel in sehr dünne Scheiben schneiden und in die Suppe einlegen. Die Kartoffelscheiben weichdünsten lassen.
    Da die Scheiben sehr dünn sind, sind die Scheiben in wenigen Minuten gar.
  • Den Bärlauch gut waschen, abtropfen lassen und in zirka 1 Zentimeter lange Stücke teilen. Einige Blätter zum Garnieren überlassen!
    Das Schneiden ist wichtig, da die Fasern von längeren Stücken um den Mixer gewickelt selbigen zerstören könnten.
  • Sind die Erdäpfel gar, schütten wir die Suppe in einem Mixer und geben die geschnittenen Bärlauchstücke und den Schlagobers dazu. Auf höchster Stufe wird die Suppe nun so lange gemixt, bis sie eine grünliche, gleichmäßig sämige Konsistenz angenommen hat.
    Angebot
    Bosch Standmixer mit 1,5l Glasbehälter
    Ein starker Mixer mit 1200W und 30.000 Umdrehungen pro Minute. Im bruchsicheren ThermoSafe Glasbehälter können bedenkenlos eiskalte Getränke und heiße Suppen gemixt werden

    Letzte Aktualisierung am 18.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

    Natürlich kann man die Suppe auch mit einem Stabmixer pürieren - sie wird aber nicht ganz so sämig!
  • Danach schütten wir die Suppe noch durch ein Sieb zurück in den Topf und kochen sie noch einmal kurz auf. Mit Salz, Pfeffer, einem Spritzer Essig und etwas frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.
  • Mit einem Häubchen aus halbgeschlagenem Schlagobers und mit dünn geschnittenem, frischen Bärlauch bestreut schaut die Suppe auch toll aus - und schmeckt himmlisch frisch.

Tipps vom Küchenchef

Frühlingsküche: Diese Suppe kann mit allen Wild- und Frühlingskräutern zubereitet werden. Etwa junge Brennnesseln, frischer Röhrlsalat, Babyspinat, die ersten Petersilienblättchen, Girsch, Gänseblümchen,...
Vegane Variante: Für eine vegane Suppe lässt man natürlich den Schlagobers weg. Als Alternative kann man etwas Soja-, Hafer- oder Mandelcreme verwenden. Aber auch ganz ohne Creme schmeckt diese Suppe hervorragend. 
Knusprige Textur: Wer gerne ein bisschen Crunch in der Suppe hätte, dem seien Weiß- oder Schwarzbrotcroutons empfohlen. Auch gut sind etwas Backerbsen oder verschiedene Nüsse.
Fleisch Einlage: Auch für Fleischliebhaber kann man diese Suppe herrlich-g'schmackig abwandeln.  Wie wäre es mit einem leichten Hühnerspieß als Einlage. Auch eine knusprige Speckscheibe zur Suppe schmeckt hervorragend. 
Fisch Einlagen: Auch Fisch und Meeresfrüchte passen fein. Ein Stück Forellenfilet in der warmen, nicht kochenden Suppe garziehen oder einen Garnelenspieß zur Suppe als Einlage servieren.

Nährwerte

Serving: 100gKalorien: 55,8kcalKohlenhydrate: 2,9gEiweiß: 0,7gFett: 4,5g
Schlagworte zu diesem Rezept: Bärlauch, Frühling, Frühlingskräuter, Wilder Knoblauch
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept