Falsche Forelle

Eine gebackene, gefüllte Palatschinke – mit pikant gewürztem Faschierten in einer Panier aus Mehl, Eiern und Bröseln. Ein traditionelles Rezept, das seinen Namen wohl der “Ähnlichkeit” dem in früheren Zeiten teuren Fischgericht zu verdanken hat.

Rezept: Falsche Forelle

Joachim Bacher
Das Rezept ist etwas aufwändiger, müssen doch viele Arbeitsschritte abgearbeitet werden, um die Palatschinke zu backen, zu füllen, zu panieren und schließlich im Fett schwimmend herauszubacken. Aber der Aufwand wird mit einem einzigartigen Geschmack belohnt. Probieren Sie es aus!
5 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Hauptspeise, Rindfleisch, Schweinefleisch
Küche Österreich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Für die gefüllten Palatschinken

  • 4 Stk. Palatschinken
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 EL Öl
  • 500 g Faschiertes (gemischt)
  • 1 Stk Ei
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Majoran
  • ½ TL Kümmel (gemahlen)
  • 1 Prise Pfeffer

Zum Panieren

  • 2 Stk. Ei
  • 100 g Mehl (glatt)
  • 100 g Semmelbrösel

Zum Herausbacken

  • 1 l Frittieröl

Zubereitung
 

  • Die Palatschinken nach dem ausführlichen Rezept für Palatschinken herstellen und auskühlen lassen.
  • Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Eine Pfanne erhitzen, etwas Öl zugeben und die Zwiebel brunoise glasig anschwitzen. Das Faschierte zugeben.
    brunoise = In kleine Würfel geschnittenes Gemüse, meist eine Kantenlänge von 1 bis 2 mm.
  • Das Faschierte so lange rösten, bis das Wasser verdunstet ist und das Fleisch etwas Farbe annimmt.
  • Das Fleisch etwas überkühlen lassen, mit Salz, Pfeffer, Majoran, gehackter Petersilie und gemahlenem Kümmel würzen. Mit Semmelbrösel und Ei binden und zu einer glatten Masse verrühren.
  • Auf den vorderen Teil der Palatschinke die Faschiertes-Masse verteilen, die Seiten einklappen und kompakt einrollen.
  • Die Palatschinken Rollen halten von selbst, wenn man sie fest genug einrollt. Sollten sie auseinander fallen, kann man sie mit einem Zahnstocher verschließen.
  • Mehl, Ei und Semmelbrösel zum Panieren in jeweils weiten Schüsseln herrichten. Das Ei mit einer Gabel verquirlen und leicht salzen. Nun wird die Palatschinke der Reihe nach mit Mehl, Ei und Brösel wie ein Wiener Schnitzel paniert. Nach jedem Schritt das überschüssige Mehl bzw. die Brösel leicht abschütteln.
  • Eine tiefe Pfanne mit dem Frittierfett zustellen und auf zirka 170°C erhitzen. Wir kontrollieren die Temperatur mit einem Küchenthermometer.
    Digital Thermometer mit 2 Edelstahlsonden
    Wir kontrollieren die Temperatur mit diesem Thermometer.

    Letzte Aktualisierung am 18.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Ist die Temperatur erreicht, legen wir die panierten Palatschinken ein.
  • Unter leichtem Schwenken und öfterem Wenden werden die Palatschinken nun so lange frittiert, bis sie eine gold-braune Färbung haben und knusprig sind.
    Auf Küchenrolle abtropfen lassen.
  • Mit einer Scheibe Zitrone servieren. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Tipps vom Küchenchef

Beilagen zur falschen Forelle

  • Soßen: Wer gerne eine Soße zum Dippen zur gebackenen Palatschinke hätte, dem seien folgende Soßen empfohlen: 
    • Sauerrahm-Schnittlauch Soße
    • Joghurt-Knoblauch Soße
    • Kalte Tomaten Salsa
    • Warme Tomatensoße
  • Beilagen: Zu diesem Gericht passen Erdäpfel in den verschiedensten Zubereitungsarten. Beispielsweise Erdäpfelspalten, Pommes aber auch Salzerdäpfel passen gut den Palatschinken. 
  • Salate: Knackig frische Salate zum deftigen Gericht passen perfekt. Ob Tomaten oder grüner Salat mit Kernöl, alles was frisch ist, passt.

Nährwerte

Serving: 100gKalorien: 269,2kcalKohlenhydrate: 21,4gEiweiß: 10,8gFett: 15,3g
Schlagworte zu diesem Rezept: Gebacken, Palatschinke, Pikant
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept