Steirisches Backhendl

In der Steiermark auf keiner Speisekarte traditioneller Gasthäuser wegzudenken, das Steirische Backhendl. In ganz Österreich ist das gebackene Hendl eines der beliebtesten Gerichte. Je nach Hunger und gereichter Beilage rechnet man für dieses Rezept für ein Backhendl zwischen einem viertel bis zu einem halben Hendl. Als Faustregel: Gibt es Erdäpfelsalat, gemischte Salate und Gebäck reicht pro Person ein 1/4 Hendl, isst man keinen Salat und genießt das Backhendl „pur“, sollte es schon ein halbes Huhn pro Person sein.

Außen eine knusprige Panier aus Mehl, Ei und Brösel, innen das saftige Hendlfleisch. Bei einem ganzen Backhendl ist für jeden Gusto etwas dabei, die Frage ist nur: Brust, Haxerl, Keule oder doch das Flügerl? Gerne werden auch die Innereien paniert und gebacken.

Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Steirisches Backhendl Rezept

Joachim Bacher
Unser Backhendl Rezept ist im Rechner für 2 Personen angegeben und mit einem ganzen Hendl berechnet. Wer viele Beilagen reicht, Gebäck dazu isst, kommt aber auch mit einem ¼ Hendl aus - dann reicht das Rezept auch für 4 Personen.
8 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Hauptspeise, Hühnerfleisch
Küche Steiermark
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

Zutaten für das Backhendl

  • 1 Stück Hendl (zirka 1,2kg)
  • 75 g Mehl (glatt oder universal)
  • 2 Eier (Größe M)
  • 100 g Semmelbrösel

Zum Herausbacken

  • Pflanzenöl oder Frittierfett

Zum Garnieren

  • Petersilie (oder Kräuselpetersilie)
  • 1 Zitrone

Zubereitung
 

Backhendl vorbereiten

  • Die Innereien zur Seite legen. Das Hendl gut unter fließendem, kaltem Wasser innen und außen waschen. Eventuelle Federn ausrupfen. Mit Küchenrolle trockentupfen.
  • Auf einem großen Brett das ganze Hendl mit einem scharfen Messer von der Brustseite halbieren. Die Hendlhälften in Brust, Keule und Flügerl teilen. Nun noch die Brust zirka in der Mitte halbieren und die Keule zwischen Haxerl und Oberkeule am Gelenk durchtrennen.

Backhendl mit oder ohne Haut?

  • Fast eine Glaubensfrage, jedenfalls aber eine Geschmacksfrage: Egal, wie Sie ihr Backhendl lieber mögen - mit Haut ist es saftiger, ohne Haut zarter. Wir entscheiden uns, die Haut abzuziehen. Das geht bei manchen Teilen einfach, bei Haxl nehmen wir ein Stück Küchenrolle zur Hilfe.

Backhendl panieren

  • Das Hendl wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und zur Seite gestellt.
  • In Schüssel werden je Mehl, 2 Eier und die Brösel hergerichtet. Die Abfolge sollte wie folgt sein: rohes Hendl, Mehl, Eier, Brösel und ein leerer Teller für das panierte Backhendl.
    Nun werden die Hendlsstücke nach und nach mit Mehl, Ei und Semmelbrösel paniert. Dabei immer das überschüssige Mehl bzw. die Brösel vorsichtig abschütteln.
    Tipp: Eine Hand nur ins Mehl, die andere nur in Ei und Brösel - so panieren Sie ihre Finger ein kleines bisschen weniger mit.

Hendl backen

  • Die Fritteuse auf zirka 150°C einschalten. Wer keine Fritteuse zu Hause hat, nimmt einen Kochtopf. Dieser wird mit etwa 2 Liter Fett gefüllt und ebenso auf 150°C erhitzt. Wir verwenden dazu einen Thermometer mit Temperatur-Sonde - so lässt sich die Temperatur des Fettes gut kontrollieren!
    Digital Thermometer mit 2 Edelstahlsonden
    Wir kontrollieren die Temperatur mit diesem Thermometer. So hat man stets die aktuelle Temperatur, das Hendl wird durch und bleibt saftig!

    Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Die Hendlstücke nach und nach in das heiße Fett einlegen und backen. Bei zirka 160°C braucht das Backhendl nun 20 Minuten. So wird die Panier nicht zu dunkel, das Fleisch bleibt saftig und ist bis zum Knochen durch.
    In der "Kopfvariante" die Temperatur immer wieder kontrollieren und wenn nötig nachjustieren. Den Topf vorsichtig schwenken, damit die Hendl gleichmäßig gebacken werden.
  • Einen Teller mit Küchenrolle belegen. Nach Ablauf der Zeit das Backhendl aus dem Fett heben und auf der Küchenrolle abtropfen lassen.

Backhendl servieren

  • Zum Backhendl serviert man klassischerweise Zitronenscheiben. Gerne in einem Körberl oder einer Rein.
    Als Beilage zum Backhendl reicht man gerne Erdäpfelsalat, Erdäpfel-Gurkensalat oder einen gemischten Salat. Auch ein resches Semmerl ist ein guter Begleiter zum Hendl. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Tipps vom Küchenchef

  • Wer sich das Zerlegen des Huhnes nicht zutraut, kann beim Geflügelhändler (beispielsweise Draxler am Grazer Lendplatz) auch ein geachteltes Hendl kaufen. 
  • Frittierte Petersilie ist auch ein klassischer Begleiter zum Backhendl.  Einfach nach dem Herausbacken des Hendls die gewaschene und sehr gut trocken getupfte Krausepetersilie ins heiße Fett geben, bis sie sehr kross ausgebacken ist. Vorsicht: nur kleine Portionen frittiren!
  • Zu viel Backhendl? Das frittierte Huhn schmeckt auch kalt als Jause hervorragend. Eventuell eine Joghurt- oder Schnittlauchsoße dazu reichen. 

Nährwerte

Portion: 100gKalorien: 297.6kcalKohlenhydrate: 8.3gEiweiß: 16.3gFett: 22g
Schlagworte zu diesem Rezept: Backhendl, Brathendl, Steirisches Backhendl
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept




Ein Kommentar

  1. 5 Sterne
    bin steirer da gehört ein steirisches backhendl zu mir und redäpfelsalat mit kernöl.