Startseite » Ausflugstipps – Ausflüge in die Umgebung » Reinerkogel über die Jakobsleiter

Reinerkogel über die Jakobsleiter

Die Jakobsleiter ist eine Treppe, welche mit ihren zirka 450 Stufen auf den Reinerkogel führt. Der Spaziergang ist, je nach körperlicher Verfassung, in 20 bis 30 Minuten machbar. Der Reinerkogel liegt auf 500 Meter Seehöhe und ist etwa 150 Meter über den Grazer Innenstadt gelegen. Entlang des Wegen findet man nach etwa 200 Stufen ein Bankerl zum rasten. Die Stiege ist auf beiden Seiten mit einem Zaun abgegrenzt, der Weg ist insgesamt recht schattig.
Die Jakobsleiter – Einstieg

Wandern auf den Reinerkogel

Am Plateau des Reinerkogels stehen ein paar Tische, nur einer davon ist auch mit Bänken ausgestattet. Zum Picknicken in der Wald unweit der Stadt bietet sich diese Wanderung an, an Sonn- oder Feiertagen sind die beiden Bänke aber sehr begehrt. Da sich der Reinerkogel in einem Mischwald befindet, kann man von oben leider keine gute Aussicht genießen. Im Winter, wenn das Laub der Bäume gefallen ist, sieht man etwas mehr von der Stadt Graz, der Innenstadt und dem Schloßberg. In den 1950er Jahren soll es einen Aussichtsturm – die Reinerwarte – gegeben haben. Davon ist heute nichts mehr zu sehen.

Wie erreicht man die Jakobsleiter / den Reinerkogel?

Mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man den Einstieg über die Haltestelle Robert-Stolz-Gasse mit den Straßenbahnen der Linien 3 und 5. Von der Innenstadt (Hauptplatz) dauert dies gerade mal 8 Minuten. Von der Haltestelle aus wandern wir entlang der Robert-Stolz-Gasse Richtung Grabenstraße und queren diese beim Fußgängerübergang. Von hier aus sieht man die Beschilderung und nimmt den “Weg zum Reinerkogel” – dieser führt direkt zur Jakobsleiter.

Mit dem Auto anzureisen empfehlen wir weniger. Am Weg zum Reinerkogel oder in der Nähe der Jakobsleiter sind wenig bis gar keine Parkplätze vorhanden. Wer mit dem eigenen KFZ anreist, sollte sich einen Parkplatz unterhalb des Grabenstraße im Wohngebiet (in der Grünen Zone) suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert