Grießnockerl

Eine der beliebtesten Suppeneinlagen in der österreichischen Küche sind zweifelsohne die Grießnockerl. Auch für viele Kinder ist eine heiße Grießnockerlsuppe ein Lieblingsgericht.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rezept: Flaumige Grießnockerl

Lea Himmel
Mein vielfach erprobtes Rezept ist gelingsicher und einfach nachzumachen.
Einzig ein bisschen Zeit zum Ruhen und zum Durchziehen der Nockerln muss man mitbringen. Mit einer Fotostrecke und einem Video Tutorial kann diese beliebte Suppeneinlage nicht schiefgehen.
32 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Suppe
Küche Österreich
Portionen 8 Nockerl

Zutaten
  

Grießnockerl

  • 70 g Grieß (Weizengrieß)
  • 30 g Butter
  • 1 Ei
  • Salz, Muskatnuss

Suppe

  • 1 l Rindsuppe (oder klare Gemüsesuppe)
  • Schnittlauch

Zubereitung
 

  • Die Butter in eine Kunststoffschüssel geben und (am Besten in der Mikrowelle) schmelzen. Die Butter soll dabei nur warm, nicht heiß werden.
    Wer keine Mikrowelle besitzt, kann die Butter natürlich auch in einem kleinen Topf auf der Herdplatte schmelzen und etwas über kühlen lassen.
  • Mit einem Schneebesen das Ei unter die flüssige Butter rühren und verquirlen. Mit einer Prise Salz und frisch geriebener Muskatnuss würzen.
  • Nun wird der Grieß unter die Masse gerührt. Schnell und fest verrühren, sodass eine glatte Masse entsteht.
  • Damit die Butter wieder fest wird und die Masse anziehen kann, wird die Grießnockerlmasse nun zugedeckt für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank gegeben.
  • In einem großen Topf wird Wasser zum kochen gebracht. Das Wasser wird leicht gesalzen.
  • Mit Hilfe zweier Esslöffel werden aus der Masse Nockerl geformt und ins leicht kochende Wasser eingekocht.
  • Nach dem das letzte Nockerl im Topf ist wird die Hitze reduziert, damit die Nockerln knapp unter dem Siedepunkt durchziehen. Nach etwa 20 Minuten sind die Nockerl gar und flaumig aufgegangen.
  • Mit heißer Rindsuppe oder Gemüsesuppe und geschnittenem Schnittlauch anrichten.
    Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!

Nährwerte

Serving: 1Stk.Kalorien: 65.6kcalKohlenhydrate: 6.2gEiweiß: 1.5gFett: 3.8g
Schlagworte zu diesem Rezept: Cremesuppe, Grieß, Nockerl, Suppeneinlage, Vegetarisch, Vorspeise
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Grießnockerl einfrieren

Grießnockerl lassen sich wunderbar einfrieren und tauen in der heißen Suppe in kürzester Zeit auf. Schmecken dann wie frisch gemacht.

Zum Einfrieren nimmt man die Nockerl aus dem heißen Wasser und schreckt sie kurz mit kaltem Wasser (bestenfalls Eiswasser) ab. Dann werden sie Nockerln einzeln auf ein Tablett gelegt, mit Frischhaltefolie bedeckt und eingefroren. Wenn die Nockerl gefroren sind können die einzeln in eine Dose oder einen Gefrierbeutel gegeben werden. Mit diesem Tipp kann jederzeit bei Bedarf die gewünschte Menge an Grießnockerln einzeln entnommen werden. Zum Auftauen für ein paar Minuten in eine heiße Suppe geben und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept




6 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Das beste Rezept. Ich habe Jahrelang nach dem passenden Rezept gesucht – und hier gefunden! Sehr lecker und flaumig

  2. 5 Sterne
    Danke! Das Rezept funktioniert perfekt. Unglaublich flaumig, diese Nockerln!

  3. nie wieder, alles ist zerlaufen obwohl ich mich genau an die Mengenangabe gehalten habe

    1. Das tut uns leid, dass dir unser Rezept nicht gelungen ist. Wir machen das Rezept genau so seit vielen Jahren. Vielleicht hast Du zu kurz gewartet – die halbe Stunde sollte die Masse jedenfalls im Kühlschrank bleiben! Oder das Wasser hat zu stark gekocht – auch dann könnten die Nockerl zerfallen. Wie Du an den Bildern sehen kannst, zerfallen die Grießnockerl nicht, wenn man sich an das Rezept hält.

    2. 5 Sterne
      Sind wunderbar geworden. Vielen Dank für das Rezept.