Krautroulade

Saftiges Faschiertes in einem Krautblatt eingewickelt, ein g’schmackiges Safterl dazu und mit Salzerdäpfeln serviert. So kennt man die Krautwickler, manchmal auch Krautrouladen genannt. Unser Rezept zeigt Schritt-für-Schritt wie’s zubereitet wird.

Rezept: Krautrouladen / Krautwickler

Joachim Bacher
Ein Rezept für köstliche Krautwickler. Einfach zubereitet.
9 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 5 Minuten
Gericht Hauptspeise, Rindfleisch, Schweinefleisch
Küche Steiermark
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 8 Krautblätter
  • 1 kg Faschiertes (gemischt)
  • 100 g Knödelbrot (oder alt-backene Semmeln)
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier
  • 100 g Zwiebel
  • 500 ml Rindsuppe
  • Knoblauch, Senf, Salz, Pfeffer
  • einige Butterflocken
  • Öl (für die Pfanne)

Zubereitung
 

  • Einen großen Topf mit Wasser aufstellen, leicht salzen und zum kochen bringen.
    Die Krautblätter vom Krautkopf lösen und für zirka 3 Minuten im Wasser blanchieren.
  • Tipp: Lassen sich die Krautblätter nicht im Ganzen lösen ist es einfacher, den ganzen Krautkopf für einige Minuten ins heiße Wasser zu geben. Nun lösen sich die äußeren Blätter einfacher.
  • Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne hellbraun anrösten.
  • Das Knödelbrot in zirka 150ml lauwarmer Milch anweichen. Nach etwa 10 Minuten wird das Faschierte, die Eier, die gerösteten Zwiebeln und die Gewürze dazugegeben.
  • Mit einem Kochlöffel oder den Händen gut durchmischen und durchkneten.
  • Von den blanchierten Krautblättern wird nun der harte mittlere Strunk mit einem Dreiecksschnitt entfernt. Das Krautblatt mit einem Stück Frischhaltefolie abdecken und die festen Stellen mit einem Fleischhammer  vorsichtig weichklopfen.

    Letzte Aktualisierung am 13.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Eine passende Menge der Faschierten-Masse nehmen und in das vorbereitete Krautblatt füllen.
  • Das Krautblatt wird nun seitlich eingeschlagen und eingerollt.
  • Eine Backform bzw. einen Bräter herrichten. Mit etwa Öl ausschmieren und die fertigen Krautwickler dicht an dicht einlegen.
    Riess Emaille Bratpfanne classic
    Diese Bratpfanne verwenden wir in diesem Rezept.

    Letzte Aktualisierung am 18.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Mit Rindsuppe untergießen, mit Butterflocken belegen und bei 180°C Ober- und Unterhitze für etwa 45 Minuten im Backrohr braten, bis das Kraut leicht gebräunt ist und die Kerntemperatur des Faschierten mindestens 75°C hat.
  • Die Roulade darf nun gerne 10 Minuten rasten, bevor man sie mit Salzerdäpfeln oder Erdäpfelpüree anrichtet. Mit dem Safterl übergießen und genießen.

Nährwerte

Serving: 100gKalorien: 222.6kcalKohlenhydrate: 6.3gEiweiß: 15.6gFett: 14.8g
Schlagworte zu diesem Rezept: Faschiertes, Kraut, Roulade
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

 

Vegetarische Krautrouladen

Für Vegetarier kann man dieses Gericht wundervoll abwandeln. Hier ein paar Ideen für eine vegetarische Fülle für Krautrouladen:

  • Gekochter Polenta
    • mit Schafskäse
    • mit Gemüsewürfeln
    • mit Blattspinat
    • mit getrockneten Tomaten und Mozarella
    • mit Pesto
    • mit Parmesan und Oliven
  • Gemüsereis
  • Hirse oder Couscous
  • Grünkern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept