Steirische Strauben

Das ganze Jahr über ein beliebtes Germteiggebäck sind die Strauben. Ähnlich wie gebackene Mäuse oder Faschingskrapfen ein in Fett gebackenes Germteiggebäck, und trotzdem ganz anders. Wegen der Einschnitte werden die Germstrauben auch Spanglkrapfen genannt.  

Letzte Aktualisierung am 20.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Steirische Strauben - Rezept für Stanglkrapfen

Joachim Bacher
In der Steiermark kaum wegzudenken, als Nachspeise in der Buschenschank oder als Nachmittagsjause. In heißem Fett goldgelb gebacken und mit Staubzucker bestreut - eine typisch steirische himmlische Versuchung.
11 Bewertungen
Vorbereitung 1 Stunde
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gericht Gebäck, Süßes
Küche Steiermark
Portionen 20 Stück

Kochutensilien

1 Liter Fett oder Schmalz

Zutaten
  

  • 500 g Mehl (Typ 700, glatt)
  • 250 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 6 Eidotter
  • 2 Pkg. Trockengerm (oder 1 Würfel frische Germ)
  • 30 ml Rum
  • 50 g Zucker
  • 4 g Salz
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • geriebene Zitronenschale
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung
 

  • Die Milch und die Butter erwärmen. Zirka 40°C sollte das Gemisch haben. Danach können die Eidotter, der Zucker, das Salz, der Rum und die Aromaten zur Milch gegeben werden.
    Mehl, Aromaten und die Trockengerm in einer anderen Schüssel vermischen.
  • Alles zusammen mit einem Mixer mit Knethaken oder einer Küchenmaschine verkneten. Der Teig soll so lange geknetet werden, bis er sich leicht von der Schüssel löst und seidig glatt ist.
  • Den Teig mit Mehl bestäuben, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für etwa 30 Minuten aufgehen lassen. In der Zeit sollte sich das Volumen des Teiges gut verdoppelt haben.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einem Nudelholz etwa 1-2 Zentimeter dick ausrollen.
  • Mit einem Teigroller oder Pizzarad Vierecke ausschneiden. Diese werden nun zwei Mal eingeschnitten.
    Übrigens: Von dieser Verzierung haben die Stanglkrapfen ihren Namen, da durch das zweimalige Einschneiden drei Stangen entstehen.
  • Ein Backblech mit Geschirrhangerl belegen und mit Mehl bestäuben. Die geformten Strauben aufsetzen und nochmals für 10 Minuten aufgehen lassen.
  • In einem großen Topf Frittierfett, Pflanzenöl oder Schmalz auf 160°C erhitzen. Die steirischen Strauben nach und nach pro Seite für 2 Minuten backen.
  • Auf Küchenrolle abtropfen lassen, mit Staubzucker bestreuen und Genießen.

Nährwerte

Serving: 1Stk.Kalorien: 213,1kcalKohlenhydrate: 40,3gEiweiß: 6,7gFett: 19,5g
Schlagworte zu diesem Rezept: Faschingskrapfen, Gebacken, Germteig, in Fett gebackener Germteig, Strauben
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept




2 Kommentare

  1. Dieser kropfn hot nix mehr mit an kropfn zu tuan wos sull des sein? Schaut aus wie a grülleisn olta