Steirischer Rettichsalat

In nur wenigen Schritten ist ein steirischer Rettichsalat fertig und schmeckt wie im Buschenschank. Als Beilage zu deftigen Gerichten genauso gut wie zur Brettljausn oder zum steirischen Salat mit Käferbohnen, Rettig oder saurem Rindfleisch.

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Steirischer Rettichsalat mit Kernöl - Radisalat

Ein Rezept für einen Salat aus weißem oder schwarzem Rettich (oder wie er umgangssprachlich genannt wird "Radi"), feingerieben mit einer g'schmackigen Marinade - würzig, leicht pikant.
6 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Gericht Salat
Küche Steiermark
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Rettich (schwarz oder weiß)
  • Salz
  • Zucker
  • Steirisches Kürbiskernöl
  • Apfelessig
  • evtl. Joghurt, Sauerrahm oder Obers

Zubereitung
 

  • Der Rettich wird geputzt, geschält und mit einer groben Reibe gerieben. Wir haben das mit unserer Küchenmaschine oder der "Erdäpfelpufffer"-Scheibe gemacht. Mit der Hand empfiehlt sich dafür eine hochwertige Vierkantreibe.
  • Mit etwa 1 EL Salz wird der Rettich nun eingesalzen. Dadurch verliert er etwas Wasser und etwas seine Schärfe. Nach zirka 15 Minuten kann der Rettich ausgedrückt werden.
  • Kosten und evtl. nachsalzen und würzen. Eine Prise Zucker nimmt noch etwas Schärfe vom Rettich. Eine gute Portion Kürbiskernöl dazu und mit Essig nach Geschmack säuern.
  • Für einen cremigeren Salat kann auch etwas Sauerrahm, Joghurt oder Schlagobers zum Salat gegeben werden. Der Rettich schmeckt etwas lieblicher und cremiger.

Nährwerte

Serving: 100gKalorien: 78,1kcalKohlenhydrate: 1,8gEiweiß: 1gFett: 5,8g
Schlagworte zu diesem Rezept: Pikant, Radi, Rettich, Salat
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept