Flaumige Erdäpfelknödel

Eine herrliche Beilage zum Sonntagsbraten, zur Gans oder zur Ente. In Kombination mit Sauerkraut oder Rotkraut ein Genuss. In meinem Rezept zeige ich, wie sie sicher gelingen.

Angebot
WMF Erdäpfelpresse aus Edelstahl
  • Material: Cromargan Edelstahl 18/10 poliert – rostfrei,
  • spülmaschinengeeignet, formstabil, hygienisch undunverwüstlich
  • Formstabile Presse zur mühelosen Herstellung von Erdäpfelteig
  • Multifunktional: Auch für gekochtes Gemüse oder Früchte
  • Auflagehaken gibt sicheren Halt auf Schüsseln und Töpfen

Letzte Aktualisierung am 28.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Flaumige Erdäpfelknödel - Rezept

Joachim Bacher
Aus herrlichen mehligen Erdäpfel werden diese flaumigen Köstlichkeiten hergestellt.
59 Bewertungen
Vorbereitung 45 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Beilage, Knödel
Küche Österreich
Portionen 8 Knödel

Zutaten
  

  • 500 g Erdäpfel mehlig
  • 200 g Mehl griffig
  • 50 g Butter (geschmolzen)
  • 2 Stk. Eierdotter
  • Salz (Muskatnuss)

Zubereitung
 

  • Mehlige Erdäpfel in reichlich Wasser kochen und noch heiß schälen.
  • Direkt nach dem Schälen sollen die Erdäpfel durch die Erdäpfelpresse gepresst werden. Die Erdäpfel dürfen nun ausdampfen und etwas abkühlen, bevor die weiteren Zutaten hinzu kommen.
  • Die restlichen Zutaten hinzugeben und schnell, am besten mit den Händen vermischen. Nur so lange kneten, bis die Zutaten gut vermischt sind. Längeres Kneten könnte den Knödel zäh machen.
  • In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Leicht salzen.
    Mit feuchten Händen werden nun - je nach Wunsch und Gusto - Knödel in passender Größe geformt.
  • Die Knödel werden ins wallend kochende Wasser eingekocht und für etwa 15 bis 20 Minuten bei geringer Hitze gargezogen.
  • Wenn die Knödel gar sind, werden sie aus dem Wasser genommen.
    Tipp: In brauner Butter schwenken.

Tipps vom Küchenchef

Erdäpfelknödel einfrieren

Wenn man gleich mehr Knödel zubereitet, kann man diese perfekt einfrieren. Dazu nimmt man die garen Knödel direkt aus dem heißen Wasser und schreckt sie mit kaltem Wasser ab. In einem Gefrierbeutel oder in einer Plastikbox halten sich die Knödel im Tiefkühler gut ein Jahr. Zum Auftauen einfach in die Mikrowelle, ins heiße Wasser oder in der heißen Speise auftauen. So schmecken sie wie frisch.

Nährwerte

Portion: 100gKalorien: 201.6kcalKohlenhydrate: 28.5gEiweiß: 4.6gFett: 7.1g
Schlagworte zu diesem Rezept: Beilage, Erdäpfel, Knödel
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept




4 Kommentare

  1. 5 Sterne
    sehr gut österreichisch! Ich hab danach gesucht, weil ich mein Rezept meiner Mama damit vergleichen wollte. Wir geben noch zwei Handvoll feinen Grieß dazu, aber ansonsten passt alles! DANKESCHÖN auch für diese super Seite!!! GLG, Heidi aus Lambach

  2. mache heute erdäpfelknödel ich liebe sie zu blaukraut.