Steirisches Kürbisgemüse

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Im Herbst, wenn die Kürbisse auf den Feldern reif werden, werden in der Steiermark nicht nur die Öl-Kürbisse für das grüne Gold der Steiermark geerntet. Neben den Kürbissen fürs Kürbiskernöl gibt es auch eine breite Palette an Sorten, welche sich hervorragend zum Kochen eignen. Am besten man schmökert an den Ständen der Bauernmärkte in Graz, hier gibt es typische Sorten aber auch bereits geschälten und geraspelten Kürbis, wenn es mal schnell gehen sollte.

Neben der Suppe ist auch das klassische steirische Kürbisgemüse ein herrliches Herbstgericht, welches auf keinem Teller fehlen sollte.

Rezept. Steirisches Kürbisgemüse

Joachim Bacher
Gschmackig nach Kürbis, perfekt abgerundet mit den klassischen Gewürzen aber auch einer kleinen Raffinesse ist dieses Rezept. Einfach und schnell zubereitet und der perfekt Begleiter zu gekochtem Rindfleisch, Leberkäse oder Würsteln. Mit Erdäpfelpüree oder Röstkartoffeln angerichtet ein Gaumenschmaus.
31 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Beilage
Küche Steiermark
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Grundzutaten

  • 500 g Kürbis
  • 500 ml Gemüsesuppe
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 150 g Sauerrahm
  • 2 EL Mehl (glatt)

Gewürze

  • 1 TL Kurkuma (Pulver)
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Dillspitzen
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • ½ TL Ingwer (frisch oder Pulver)
  • ½ TL Kümmel (gemahlen)
  • ¼ TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 1 Spritzer Apfelessig

Zubereitung
 

  • Den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen.
  • Je nach Kürbisart den Kürbis mit einem Sparschäler schälen.
    Tipp: Hokkaido oder Butternusskürbis müssen nicht geschält werden, Muskatkürbis beispielsweise hat eine harte Schale, welche entfernt werden muss!
  • Mit einer groben Raspel den Kürbis raspeln. Dies ist sowohl mit der klassischen Vierkantreibe als auch mit einer Küchenmaschine möglich.
    Alternativ kann man den Kürbis auch in kleine Würfeln schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden.
  • In einem Topf mit etwas Öl die Zwiebelwürfel hellbraun rösten.
  • Den Topf von der Hitze nehmen und die Gewürze zur Zwiebel geben. Nun kurz mitrösten. Die Gewürze entfalten so ein besseres Aroma.
  • Mit dem Mehl stauben, kurz mitrösten. Mit Essig ablöschen und mit der Gemüsesuppe aufgießen.
  • Den geraspelten Kürbis zugeben.
  • Für etwa eine Viertelstunde unter leichter Hitze dünsten lassen, bis der Kürbis weich ist. Die kann je nach Kürbissorte auch etwas länger dauern.
  • Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem glattgerührten Sauerrahm verfeinert.

Tipps vom Küchenchef

Kürbisgemüse ist eine ideale Beilage zu deftigem Fleisch wie etwa gekochtem Rindfleisch, Leberkäse oder gebratene Knacker. 
Als Beilage eignen sich Petersilienerdäpfel, Püree aber auch Röstkartoffeln perfekt.
Auch Fisch passt wunderbar zum Kürbis. Dazu sollte man das Rezept etwas milder würzen und evtl. statt des Sauerrahm Schlagobers verwenden. Das macht das Gemüse etwas milder. 
Für die vegane Variante muss lediglich das Milchprodukt gegen eine vegane Alternative ausgetauscht werden. Hervorragend eignet sich hierfür zum Beispiel Kokosmilch.  

Nährwerte

Serving: 100gKalorien: 57,2kcalKohlenhydrate: 3,6gEiweiß: 1,1gFett: 4,2g
Schlagworte zu diesem Rezept: Eingemachtes, Gemüsebeilage, Kürbis, Rahmgemüse
Rezept ausprobiert? Zeig’s uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept




Ein Kommentar

  1. 5 Sterne
    Wunderbares Rezept !!
    Ich habe noch 3 EL Chilisauce süß/sauer dazugegeben., das macht es noch köstliche r!