Startseite » Sport in Graz » Skifahren in der Steiermark

Skifahren in der Steiermark

Wenn der erste Schnee fällt, sollte die perfekte Ausstattung bereits vollständig vorhanden sein. Die Wahl der richtigen Bretter muss in Ruhe und wohlüberlegt getroffen werden. In den Wintermonaten sollte man sich damit nicht mehr beschäftigen müssen, sondern sofort loslegen können: Die Steiermark bietet viele spannende Pisten. Vom Anfänger bis zum Profi ist für jeden etwas dabei.

Letzte Aktualisierung am 4.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Gedersberg, Hohentauern oder Präbichl

Bei diesen Namen schlagen die Herzen von Wintersportfans höher. In der Steiermark rund um die Landeshauptstadt Graz wimmelt es von attraktiven Skigebieten. Wer bereits passionierter Läufer ist und neue Bretter braucht oder aber, wer neu in den Wintersport einsteigen möchte, sollte sich schon jetzt mit dem Thema auseinandersetzen. Head Ski beispielsweise bietet eine riesige Auswahl an hochqualitativen Brettern für jeden Bedarf.

Die Region rund um Graz ist ideal für Wintersport

Die Steiermark liegt ganz im Süden von Österreich. Die Grenze zu Slowenien weist den Weg zum Balkan und bildet somit den Übergang zum Mittelmeerraum. Trotzdem: Für Palmen und Strand muss man noch weit fahren, das Bundesland rund um Graz ist von den Alpen geprägt. Und damit ein Hotspot des Wintersports. Besonders berühmt und beliebt gleichermaßen ist die Region „Hohen Tauern“. Nicht umsonst wirbt die Gegend mit dem Slogan „Dem Himmel ein Stück näher“.

Blauer Himmel und glitzernder Schnee – Wintersportfreunde dürfen auf jeden Fall viel erwarten. Und wenn der Winter mal nicht so will, sorgen Beschneiungsanlagen für Ersatz.

230 Kilometer herrliche Piste hält die Region Schladming-Dachstein bereit. Nicht umsonst gehört die Gegend nordwestlich von Graz zu den Top-5-Skigebieten in ganz Österreich. Um hier richtig auf Touren zu kommen, sollte man auch Top-Skier an den Füßen haben.

Rasante Abfahrten zwischen Salzkammergut und Naturpark Almenland

Im steierischen Teil des Salzkammergutes gibt es ebenfalls attraktive Skigebiete, zum Beispiel Tauplitz. Die Gegend gehört zu den Gebieten mit der höchsten Schneesicherheit in ganz Österreich. Und sie eignet sich auch für Familien, in denen die Begeisterung für das Skifahren noch nicht alle Mitglieder erfasst hat: Für Nicht-Skiläufer bietet der Winter-Höhenwanderweg traumhafte Ausblicke auf die verschneite Landschaft. Genau am anderen Ende der Steiermark im Osten des Bundeslandes liegt der Naturpark Almenland. Drei Lifte bringen die Hobby-Wintersportler dahin, von wo es dann rasant zurück in die tiefen Täler der Gebirgsregion geht.

Wer es gerne urtümlich mag, ist am Eibisberglift gut aufgehoben: Eine Beschneiungsanlage sucht man hier ebenso vergeblich wie Pistenpräparierungen. Zurück in der Landeshauptstadt Graz werden die Fans von Abfahrt, Langlauf und Co. aber feststellen: Weit fahren muss man eigentlich gar nicht. Auch rund um Österreichs zweitgrößte Stadt gibt es Skigebiete zur Genüge. Würde es im Winter nicht so früh dunkel, könnte man glatt nach Feierabend noch einmal schnell auf die Piste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert