Osterbrot

Das Osterbrot (oder auch Weihbrot) darf in keinem Osterkorb bei der Fleischweihe fehlen. Schnell und einfach gebacken schmeckt es frisch am Besten. Je nach Gusto mit oder ohne Rosinen der perfekte Begleiter zur Osterjause mit Weihfleisch, Ostereiern, Kren und Osterkrainern. Auch zum Osterbrunch oder einfach so unterm Jahr ein Genuss.

Rezept: Osterbrot - Flaumig, einfach und köstlich

Joachim Bacher
Einfach und schnell gebacken: Mit unserem Rezept gelingt das köstliche Osterbrot auf jeden Fall.
35 Bewertungen
Vorbereitung 45 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Gebäck, Saisonales, Süßes
Küche Steiermark
Portionen 1 Brot

Zutaten
  

Am Vortag: Anis-Wein ansetzten

  • l Weißwein
  • 1 TL Anis

Zutaten für's Osterbrot

  • 700 g Mehl (glatt, Typ 700)
  • 40 g Vanillepuddingpulver (zirka 1 Sackerl)
  • 42 g Germ frisch (2 Sackerl Trockengerm)
  • 300 ml Milch (lauwarm)
  • der angesetzte Wein
  • 40 g Zucker
  • 15 g Butter
  • 5 g Salz
  • 1 Stk. Eidotter
  • 1 Ei (zum Bestreichen)
  • evtl. Rosinen

Zubereitung
 

Am Vortag

  • Am Vortag sas Liter Weißwein mit 1 TL Anis ansetzten.
    Tipp: Wer auch köstliche Osterpinzen backen will, sollte sich auch dieses Rezept ansehen, denn auch hier wird Anis-Weißwein benötigt. Der angesetzte Wein hält im Kühlschank zugedeckt mehrere Tage.

Ein paar Stunden vor dem Backen

  • Am besten gelingt das Osterbrot, wenn alle Zutaten etwa die selbe Temperatur haben. So findet die Germ ideale Bedingungen vor.
    Ein paar Stunden vor dem Backen sollten also alle Zutaten aus dem Kühlschrank gegeben werden.

Osterbrot backen

  • Die Milch mit dem Zucker, dem Salz und der Butter auf etwa 40°C erwärmen.
  • Den Wein durch ein feines Sieb abseihen.
  • Das Mehl und das Puddingpulver in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und die Germ dazu bröseln. Natürlich kann man die frische Germ auch durch die entsprechende Menge Trockengerm austauschen. Den Eidotter, die warme Milch und den angesetzten, Wein dazugeben.
    Alternative: Wer das Puddingpulver nicht verwenden möchte, kann es durch die selbe Menge Speisestärke ersetzten.
  • Angebot
    Bosch MUM5 Styline Küchenmaschine mit großer Edelstahl-Schüssel
    Optimal für Teig und unglaublich vielseitig mit großem Zubehör Paket!

    Letzte Aktualisierung am 13.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

    Den Teig kneten lassen, bis ein seidig-glatter Teig entsteht, der sich von selbst von der Schüssel löst. Der Teig darf ruhig lange geknetet werden. Wir empfehlen mindestens 10 Minuten.
  • Mit einem Geschirrhangerl zugedeckt für zirka 30 Minuten gehen lassen.
  • Wer gerne Rosinen im Osterbrot hat, sollte diese jetzt, nach dem ersten gehen zugeben und leicht in den Teig einkneten.
    Die Rosinen sollten nicht von Anfang an mit geknetet werden. Sie würde sich "auflösen" und den Teig verfärben.
  • Den Osterbrot Teig nun zu einer Kugel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
    Mit Ei bestreichen und mit einem scharfen Messe ein bis zweimal einritzen, damit das bekannte Muster entsteht.
  • Nun muss der Laib für weitere 20 Minuten aufgehen, bis sich das Volumen annähernd verdoppelt hat.
    Im vorgeheizten Backrohr für etwa 45 Minuten bei 160°C Ober- und Unterhitze backen.
  • Fertig: Das Brot auf einem Rost auskühlen lassen und genießen.

Tipps vom Küchenchef

  • Wer keine Rosinen mag, kann diese mit anderen Trockenfrüchten austauschen oder einfach ganz weglassen. 
  • Das Brot kann - ähnlich wie ein Allerheilgenstriezl - auch mit Hagelzucker und/oder gehobelten Mandeln bestreut werden.
  • Zirka ein 1/8 Liter Wasser direkt nach dem Einschieben des Brotes auf den Boden des Backofens schütten bewirkt, dass das Brot noch ein kleines bisschen besser aufgeht.
  • Ab zirka der Hälfte der Backzeit immer wieder kontrollieren: Wird das Brot zu dunkel, kann es mit einem Stück Alufolie abgedeckt werden.

Nährwerte

Serving: 100gKalorien: 240kcalKohlenhydrate: 44.4gEiweiß: 7.3gFett: 3.3g
Schlagworte zu diesem Rezept: Brauchtum, Brauchtumsgebäck, Feingebäck, Ostern
Rezept ausprobiert? Zeig's uns!Markiere @wirliebengraz und/oder tagge mit #wirliebengraz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerten Sie das Rezept




19 Kommentare

  1. Kann man statt Wein auch Apfelsaft verwenden Dankeschön

    1. Ja, das sollte funktionieren, das Brot wird dann etwas süßer. Alternativ kann der Wein auch durch mehr Milch ersetzt werden.

  2. Das Rezept liest sich toll, ich möchte es gerne ausprobieren. Kommen wirklich nur 15g Butter dazu?

    1. Ja, im Osterbrot ist sehr wenig Fett, die Pinze wird mit wesentlich mehr Fett und Zucker zubereitet.

  3. 5 Sterne
    Ich habe das Osterbrot-Rezept ausprobiert und bin absolut begeistert! Das Ergebnis war ein herrlich duftendes, fluffiges und geschmacklich ausgezeichnetes Osterbrot. Danke für das ausführliche Rezept:
    Die Zubereitung war unkompliziert und wegen der Schritt-für-Schritt-Anleitung konnte auch ich als wenig erfahrene „Bäckerin“ das Rezept problemlos nachvollziehen. Ich habe es ausgedruckt und es ist nun in meiner Rezeptmappe ein fixer Bestandteil.

  4. Das Rezept klingt wunderbar, ich habe schon den Anis im Wein vorbereitet, um morgen loslegen zu können.
    Das Wasser ins Rohr habe ich nur ein Mal gemacht, seither habe ich Flecken am Boden. Gibt es Alternativen – Wasser in einem kleinen extra Topf?

    Könnte man das Brot auch im Gusseisentopf backen?
    Hat da jemand Erfahrung?

    Ich freue mich über Antworten!

    1. Wasser im Topf ist weniger gut, bei Ober- und Unterhitze würde da zu wenig Hitze von unten am Brot ankommen.

      Vielleicht destilliertes Wasser verwenden, oder einfach weglassen.

      Ich freue mich auf ihr Feedback!

      1. 4 Sterne
        Das Brot hat köstlich geschmeckt, auch ohne Wasser im Rohr!
        Vielen Dank!

  5. 5 Sterne
    Danke für das tolle Rezept und die wertvollen Tipps. Ich bin Anfängerin und sas Osterbrot ist trauhaft gelungen. Ich liebe Deine Rezepte!

  6. 5 Sterne
    Ich lasse bei Deinem Rezept den Wein weg und setzte am Vortag Apfelsaft mit dem Anis an. Wird unpackbar saftig und himmlisch flaumig. Ich liebs!

  7. Hallo
    Vielleicht kann mir jemand helfen?
    Wo kommt der angesetzte Wein ins Brot?

    1. Danke für die Frage, es war im Rezept etwas unverständlich. Ich hab’s geändert: Der Wein wird abgeseiht und kommt, mit den flüssigen Zutaten (Milch, Eidottern) zeitgleich in die Rührschüssel und wird mit verarbeitet.

      1. Hallo!
        Ich hab 5 Jahre in der Steiermark gewohnt, hab das Osterbrot vorher nicht gekannt…jetzt wieder zurück in OÖ gibt es das natürlich nirgends zu kaufen…letztes Jahr hab ich extra eines online bestellt heuer würd ich es echt gerne selber backen….jetzt meine Frage…das ist schon das halbsüße Weißbrot, nicht das ganz süße ähnlich einem Brioche…sorry für die doofe Frage
        Mfg

        1. Ja, das ist das leicht süße Osterbrot. Die Brioche-ähnlichen mit mehr Zucker, Butter und Dotter sind als Pinze auch in unserer Rezept Sammlung zu finden.
          Liebe Grüße aus Graz

  8. 5 Sterne
    Vielen Dank für das tolle Rezept. Es funktioniert wirklich einfach und schmeckt hervorragend. Ich habe das Rezept auch an meine Familie weitergegeben, weil ich gefragt wurde, woher es ist.

  9. 5 Sterne
    Vielen Dank für dieses Rezept. Das Osterbrot ist wirklich himmlisch geworden. Sehr gut! Kann ich nur empfehlen. 5 Sterne dafür. Hab’s gleich ausgedruckt und in meine Rezeptmappe gegeben.

  10. 5 Sterne
    Wozu ist das Vanillepudding-Pulver in diesem Teig und, wenn ich das nicht möchte,, wodurch kann ich es ersetzten?

    1. Liebe Viktoria,

      das Vanillepuddingpulver macht das Osterbrot schön gelb, schön vanillig und durch dir Stärke saftig. Wenn Du das Vanillepuddingpulver aber nicht haben möchtest, kannst du die entsprechende Menge einfach durch Speisestärke ersetzten. Den leichten Vanillegeschmack kann man in diesem Fall mit Vanillezucker oder echter Vanille ins Gebäck bringen.

      1. 5 Sterne
        Lieben Dank für die schnelle Antwort! Das Brot ist wunderbar geworden. Danke für das Rezept